Topinambur
Topinambur..ganz schön groß!

Topi

Der oder die Tombinambur und die Tombinamburen, 1612 aus Mittelamerika in den Vatikan geschleppt und dort ausgestellt unter Wunder aller Art.
Bezeichnet auch als Erdapfel, Erdbirne (in Südbaden auch Ross-Erdapfel, da einst an Pferde verfüttert), Jerusalem-Artischocke, Borbel, Erdartischocke, Erdschocke, Erdsonnenblume, Erdtrüffel, Ewigkeitskartoffel, Indianerknolle, Kleine Sonnenblume, Knollensonnenblume, Rosskartoffel, Schnapskartoffel, Süßkartoffel und Zuckerkartoffel…
Im Mai die Jungpflanzen und Rhizomknollen gepflanzt, jetzt über 4 Meter hoch.
Sehr interessante Inhaltsstoffe und eine interessante Pflanze auch bezüglich der Wetterkapriolen, die noch kommen mögen.
Aus den Knollen wird der Topi gemacht, der in Baden Württemberg so bekannt ist wie der Korn in Norddeutschland – und den ich hier in der Südheide schon als Kind trinken durfte, wenn mein Opa mit einer Flasche aus Karlsruhe heimkam, wo er einen Kriegskameraden besuchte.
Topinambur ist eine der interessantesten Nutzpflanzen und zu recht hat er/sie auch einen ellenlangen Artikel in der Wikipedia bekommen:

Topi – alles darüber in Wikipedia

Riesiger Topinambur
…beeindruckend!

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.